Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


+++ Newsticker +++              +++ Newsticker +++              +++ Newsticker +++             

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 206 mal aufgerufen
 Rennveranstaltungen
Ralf Offline

Postmaster


Beiträge: 150

11.09.2008 21:14
Jedermannrennen Vattenfall Cyclassics Hamburg Thread geschlossen
Hallo Leute,

hier ist der Bericht über unsere Teilnahme am Radrennen der Vattenfall Cyclassics in Hamburg am 07.09.2008.
Am Samstag, den 06.09.08 fuhren wir mit dem PKW und unseren beiden Rennmaschinen gegen 10:00 Uhr von Nieukerk nach Hamburg. Mit einer Pause und einem Stau kamen wir gegen 16:00 Uhr an unserem Hotel bei den St. Pauli Landungsbrücken an. Danach nur kurz Sachen ausladen und die Rennräder im Hotelkeller einschließen. Anschließend gingen wir zu Fuß in die Innenstadt zum Gänsemarkt, denn dort bekamen wir unseren Starterbeutel mit den Startunterlagen (Uta Startnummer 17331 Block I 55 km Strecke / Ich Startnummer 41787 Block F 155 km Strecke). Nach dem Empfang der Sachen begaben wir uns zum Axel Springer Haus, um dort unsere Abendverpflegung einzunehmen (große Portion Nudeln mit Sauce und alkoholfreies Bier). Anschließend machten wir noch einen Spaziergang entlang der Alster und zum Rathausplatz, wo schon einige Verkaufsbuden in Sachen Radsport geöffnet hatten. Recht bald machten wir uns aber wieder auf zum Hotel, denn um 06:00 Uhr mussten wir bereits wieder aufstehen. Im Hotelzimmer wurden dann nur noch die Sachen für den Rennsonntag vorbereitet (Startnummer ans Trikot heften) und um 22:00 Uhr ging es dann ins Bett. Um diese Zeit fühlte ich mich allerdings bereits krank.

Um 02:00 Uhr wurde ich dann wach. Mir war total schlecht und ich hatte Magenschmerzen. Den Rest der Nacht konnte ich dann praktisch nicht mehr schlafen. Ich wusste bereits jetzt, dass das bestimmt für mich kein gutes Rennen geben wird. Nach dem Aufstehen bei schönem Wetter um 06:00 Uhr kam bei mir dann alles raus (Durchfall, Erbrechen.)Wenigstens war Uta für das Rennen fit und wir gingen gegen 06:30 Uhr zum Frühstück. Ich würgte mit 3 Bananen rein und trank Mineralwasser. Gegen 07:30 Uhr machten wir uns auf zu unseren Startblöcken. Mein Start war um 08:10 Uhr und Uta`s um 08:25 Uhr. Uta fuhr ein super Rennen und absolvierte die 55 Kilometer Rennstrecke in 1:49 Std. bei einem 31er Schnitt http://www.vattenfall-cyclassics.de/ergebnisse-2008.32.html). Für mich lief es leider nicht gut. Nach dem Start hatte ich aber noch eine gute Gruppe erwischt und ich konnte 70 Kilometer bei einem 40er Schnitt gut mithalten. Danach war ich plötzlich total alle und konnte kaum weiterfahren. Irgendwie musste ich aber zurück zum Start-/Zielort kommen und ich entschloss mich, bei der Streckenteilung nicht weiter auf der 155 Kilometer Strecke zu bleiben, sondern auf die 100 Kilometer Strecke abzubiegen. Doch selbst die 30 Kilometer waren eine ganz schöne Qual. Ich erreichte aber das Ziel der 100 Kilometer Strecke noch in 3 Stunden bei einem 33er Schnitt. Dadurch, dass ich die 155 Kilometer Strecke verlassen hatte, wurde ich allerdings disqualifiziert und kam nicht in die Wertung (nachzulesen unter http://www.vattenfall-cyclassics.de/ergebnisse-2008.32.html). Mir war aber wichtiger, noch halbwegs gesund ins Ziel zu kommen. Die Teilnehmermedaille haben wir aber beide bekommen.
Fotos vom Rennen gibt es unter http://www.firstfotofactory.com/cgi-bin/cosmoshop/lshop.cgi

Nach dem Rennen musste ich mich erst mal ein wenig erholen. Später sahen wir uns dann noch das Rennen der Profis an.

Am Montag machten wir noch eine schöne Radtour bei super Wetter durch meine alte Heimat und bezwangen auch den bekannten Waseberg (16% Steigung). Seit Dienstag Abend sind wir wieder zu Hause. Und seit Mittwoch bin ich dann auch wieder gesund .

Viele Grüße
Uta und Ralf

Holger Offline

Forum-Profi

Beiträge: 654

12.09.2008 07:08
#2 RE: Jedermannrennen Vattenfall Cyclassics Hamburg Thread geschlossen
Hallo Uta,
Hallo Ralf,

vielen Dank für Deinen Bericht.
Schade das es Dich so umgehauen hat. Aber erstmal, Ladies first, Glückwunsch an Uta für diese tolle Leistung und schade, dass Du (Ralf) aufdgrund Deiner Krankheit nicht richtig ins Rennen gekommen bist. Allerdings finde ich es enorm, dass Du trotz alle dem eine sehr gute Leistung gebracht hast. Es ist aber viel wichtiger, dass Du wieder gesund bist. Aber Ralf, was gut ist kommt wieder. Im nächsten Jahr wird es dann wieder besser klappen. Ich würde im nächsten Jahr gerne mitfahren. Sobald Du also Infos für das nächste Jahr bekommst, dann gib mal bitte Bescheid. Vielleicht klappt es mit meiner Meldung (nach zwei erfloglosen Versuchen) ja endlich mal im nächsten Jahr. Und vielleicht fahren ja auch andere von unserer Abteilung mit???


LG
Holger

P.S. Habe mir gerade Deine Bilder angeschaut. Auf diesen kann man Deine Leider wirklich nur erahnen...

Tue zuerst das Notwendige,
dann das Mögliche,
und plötzlich schaffst Du das Unmögliche !

Joaquim Maria Machado de Assis

oder

Mach zuerst das Unmögliche möglich, dann erübrigt sich das Notwendige.
Kathrin Obert

 Sprung  
Bilder hochladen

Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor