Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


+++ Newsticker +++              +++ Newsticker +++              +++ Newsticker +++             

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 995 mal aufgerufen
 Reisen, Routen und Touren
Werner Offline

Forum-Profi

Beiträge: 321

21.10.2008 20:09
Mit dem Rennrad auf den Mont Ventoux antworten
Hallo zusammen.

Ja, wir haben es geschafft. Moni und ich haben den Mont Ventoux mit unseren Rennrädern bezwungen. Unser Traumziel im Rennradfahren für 2008 ist am Sonntag, den 12.Oktober 2008 Wirklichkeit geworden.

Seit vielen Jahren hat uns dieser Berg bei unseren Urlaubsfahrten in den Süden Frankreichs in den Bann gezogen. Mit seinen 1910 m Gipfelhöhe und dem markanten Turm auf seiner Spitze ist er von weither sichtbar. Die Geröllspitze des Berges wirkt von weitem wie eine Schneekappe. Er übt auf viele Rennradfahrer, ob Hobbyfahrer oder Profis, eine magische Anziehungskraft aus. Dies liegt sicherlich auch an den vielen Geschichten, die sich um diesen Berg ranken, seit er 1951 zum ersten Mal in der Tour de France befahren wurde.

Es war mein Wunsch, den Mont Ventoux nicht nur mit dem Auto, sondern einmal auch mit dem Rennrad zu erfahren. Die zu bewältigenden Höhenmeter, die Länge des Anstieges und die teilweise großen Steigungen schienen mir bisher jedoch für mich unüberwindbar zu sein.

In diesem Jahr habe ich mir durch regelmäßige Trainingsausfahrten und Teilnahmen an RTF eine solide Grundlage erarbeitet, sodaß ich im Laufe der Saison den Mont Ventoux als „Höhepunkt“ anvisierte. Dabei wurde ich tatkräftig von Moni unterstützt, die erst seit diesem Jahr das Rennradfahren als Hobby entdeckt hat. Daß sie dann auch mit dem Rad auf den Mont Ventoux wollte, habe ich mit Erstaunen und Respekt erfahren. Das Unternehmen mußte also gelingen.

Von den drei möglichen Auffahrten auf den Mont Ventoux sind die südliche von Bedoin aus (1609 HM und 21 km) und die westliche von Malaucene aus (1680 HM und 21 km) die schwierigeren, weil steileren Strecken. Die sogenannte „Einsteiger-Tour“ beginnt in Sault (ca. 1200 HM und 25,5 km) von der östlichen Seite aus und ist auf den letzten 6 km ab Chalet Reynard bis zum Gipfel identisch mit der südlichen Route. Wir beschlossen, es auf dieser Route zu versuchen. Auf den ersten 19 km erwarteten uns Steigungen von 5 bis 6 %, von Chalet Reynard durch die Steinwüste waren Steigungen von 7 bis 11 % zu bezwingen.

Nachdem wir gemeinsam die erste Teilstrecke überstanden hatten, machten wir uns auf den Weg zum Gipfel. Als ich den Zielstrich am Gipfel überfuhr, habe ich diesen Augenblick für mich genossen. In diesem Augenblick waren alle Zweifel und Schwierigkeiten, die unterwegs zu überwinden waren, vergessen. Als dann nach kurzer Zeit auch Moni mit dem Rad auf dem Gipfel ankam, war die Freude über die erbrachte Leistung riesengroß. Ein netter Franzose machte dann auch noch ein Erinnerungsphoto von uns. Nach einer verdienten Rast ging es in „winddichter Verpackung“ und mit großem Respekt vor dem zu bewältigendem Gefälle wieder über 25 km nach Sault zurück.

Dies soll genügen, damit der Bericht nicht zu lang wird. Die gefahrene Strecke könnt ihr euch mit einem Klick auf http://gpsies.com/map.do?fileId=mindcusolwtifqmd in meiner Tracksammlung ansehen.

Die Photos, die Moni noch hochladen wird, vermitteln einen Eindruck von dem, was wir gemeinsam erlebt haben.

Gruß Werner

Moni Offline

Forum Supporter

Beiträge: 263

21.10.2008 22:38
#2 RE: Mit dem Rennrad auf den Mont Ventoux antworten


Wie Werner schon geschrieben hat, wir haben es getan.

Eigentlich war vorgesehen, dass ich Werner mit dem Auto begleite.
Aber nach unseren ganzen Trainingsfahrten und RTF`s auch im Bergischen war ich mir nicht mehr ganz so sicher. Versuchen kann man es ja mal. Umkehren ist immer noch möglich.

Also gesagt, getan, zur Motivation die Ohrhörer auf, die Musik an (natürlich nicht so laut) und los gehts.



Werner wie immer am Berg irgendwo vor mir. (Für das Foto hat er mir einen Vorsprung gegeben)



Die ersten 19 km bis zum Chalet Reynard liefen ganz gut und der Ehrgeiz hatte mich gepackt. Also die letzten 6 km bis zum Gipfel schaffen wir doch wohl auch noch.



Können 6 km doch lang sein!!!!!!




Aber es ist ein tolles Erlebnis, wenn man nach dieser Anstrengung oben auf dem Gipfel angekommen ist.



Viele Grüsse

Moni



Copyright Monika u. Werner Hax

Gruß Moni

Hajo Offline

Gast

Beiträge: 35

22.10.2008 11:32
#3 RE: Mit dem Rennrad auf den Mont Ventoux antworten
Hallo moni und Werner !
Für diese großartige Leistung kann man Euch nur gratulieren Schöne Bilder , Ihr habt wunderbares Wetter gehabt, Gott sei Dank.
War die Abfahrt auch so schwer wie die Auffahrt. Nur immer kurz vor den Kurven Bremsen muß ja auch gelernt sein. Erzählt doch mal. Ihr seit ja wieder Gesund unten angekommen und das ist ja wohl die Hauptsache . Weiter so, Ihr habt sicher schon den nächten Berg im Augenschein genommen.
mfg Hajo

Moni Offline

Forum Supporter

Beiträge: 263

22.10.2008 14:54
#4 RE: Mit dem Rennrad auf den Mont Ventoux antworten
Hallo Hajo,

die Abfahrt war ebenfalls anstrengend, aber bei weitem nicht so schwer wie der Anstieg auf den Mont Ventoux.
Aber es ist für uns Flachlandfahrer sehr ungewohnt über eine Strecke von 25 km nur bergab zu fahren. Wir haben für die Strecke bergab mit einer kurzen Pause auch ca. 1 Stunde gebraucht.
Ich habe vor allem auf den ersten 6 km hinab bis zum Chalet Reynard wesentlich öfter als nur vor den Kurven abgebremst.
Wenn man sieht, in welchem Tempo manche Fahrer hinabfahren, na dazu fehlt mir dann wohl doch der Mut.
Aber heil unten ankommen ist mir auch viel wichtiger als schnell unten ankommen.

Gruß

Moni

Gruß Moni

Werner Offline

Forum-Profi

Beiträge: 321

22.10.2008 19:17
#5 RE: Mit dem Rennrad auf den Mont Ventoux antworten

Die vorletzte Etappe (20.) der Tour de France 2009 wird mit einer Bergankunft auf dem Mont Ventoux enden und mit Sicherheit spannenden Radsport zeigen.
Also bei Interesse schon mal Samstag, den 25.Juli 2009 für die Fernsehübertragung bei (vermutlich) Eurosport freihalten. Ich glaube, es wird sich lohnen.
Mehr Informationen zu allen Etappen der Tour 2009 gibt es unter http://www.letour.fr/2009/TDF/COURSE/de/le_parcours.html .

Gruß Werner

Werner Offline

Forum-Profi

Beiträge: 321

08.06.2009 22:19
#6 RE: Mit dem Rennrad auf den Mont Ventoux antworten

Fernsehtip: Am Donnerstag, 11.06.2009 wird auf Eurosport ab 16 Uhr die 5. Etappe der diesjährigen Dauphiné Libéré von Valence bis zum Mont Ventoux übertragen.

Gruß Werner

Werner Offline

Forum-Profi

Beiträge: 321

24.07.2009 11:08
#7 RE: Mit dem Rennrad auf den Mont Ventoux antworten

Hallo zusammen.
Am Samstag, den 25.07.2009 ist es soweit: Die Tour de France fährt auf den Spuren von Moni und Werner auf den Mont Ventoux. Wer hätte das gedacht .
Es wird bestimmt eine spannende Bergetappe. Auf eurosport kann man die Etappe live verfolgen. Viel Spaß dabei.
Die letzten 6 km von Chalet Reynard aus, die wir auch gefahren sind, werde ich mit Sicherheit "virtuell" dabei sein und mitklettern.

Gruß Werner

 Sprung  
Bilder hochladen

Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor