Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


+++ Newsticker +++              +++ Newsticker +++              +++ Newsticker +++             

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 327 mal aufgerufen
 RTF-Veranstaltungen
Moni Offline

Forum Supporter

Beiträge: 263

03.08.2009 08:31
RTF am Sonntag, 09.08.2009 in Rheinberg-Orsoy (mit Bericht) antworten

Hallo zusammen,

am Sonntag, 09.08.2009 findet die 2. Orsoyer Rheinauen RTF des SV Orsoy von 1929 e.V. statt.

angebotene Strecken 45/75/115 km Startzeit 07:30-11:00
151 km Startzeit 07:30-09:00

Startort: Am Gildenkamp, 47495 Rheinberg-Orsoy (Schulzentrum)

näheres siehe im Veranstaltungskalender
http://www.djk-twisteden.de/externe_daten/radsport/rtf.pdf

Gruß Moni

Gruß Moni

Henning Offline

Stammgast


Beiträge: 94

05.08.2009 08:19
#2 RE: RTF am Sonntag, 09.08.2009 in Rheinberg-Orsoy antworten

wer fährt die RTF?

Henning

Moni Offline

Forum Supporter

Beiträge: 263

06.08.2009 07:44
#3 RE: RTF am Sonntag, 09.08.2009 in Rheinberg-Orsoy antworten

Hallo,

Werner und ich wollen am Sonntag um 9:00 Uhr in Orsoy an den Start gehen.
Wir wollen die 75 km Strecke fahren, damit wir nicht wieder nur in unserer Gegend fahren.


Gruß Moni

Gruß Moni

Werner Offline

Forum-Profi

Beiträge: 321

09.08.2009 19:25
#4 RE: RTF am Sonntag, 09.08.2009 in Rheinberg-Orsoy antworten

Erfahrungsbericht

Hallo zusammen,

Moni, Wolfgang und Werner sind diese RTF am Sonntag 09.08.2009 auf der 75 km Strecke gefahren. Um 9 Uhr 15 fuhren wir in Orsoy ab. Holger haben wir, wie wir nachher hörten, nur um ein paar Minuten am Start verpaßt. Henning haben wir nicht gesehen. Vom Startplatz aus führte die Strecke zunächst am Rheindeich (Hafenbereich in Orsoy) entlang über Eversael und Budberg nach Rheinberg, das um diese Zeit noch menschenleer war. Ab Ossenberg fuhren wir über eine sehr schöne Strecke in Rheinnähe und über den teilweise ganz neuen Rheindeich bis zur neuen Brücke bei Wesel-Büderich und weiter am Fernmeldeturm vorbei durch die Ortschaften Perrich und Werrich sowie durch die Bislicher Insel bis nach Xanten. Anschließend ging es den Fürstenberg und die Anhöhe am Veener Weg hoch. Die Sonsbecker Schweiz kam in Sichtweite, wurde aber nicht angefahren. Stattdessen ging es über schöne Nebenwege (in etwa parallel zur Bönninghardter Straße) nach Alpen. Über Millingen und durch Rheinberg führte die Strecke weiter bis kurz vor Budberg, wo es dann wieder über Nebenstraßen in einem großen Bogen Richtung Vierbaum ging, bevor wir am Sportplatz in Orsoy das Tagesziel erreichten.
Die Sonne bekamen wir an diesem Sonntagmorgen nicht zu sehen, wir wurden aber auch bis auf ein paar Tropfen vom Regen verschont. Am Rhein war es leicht diesig, die Temperatur war angenehm. Es war eigentlich das richtige Wetter zu dieser Fahrt am und durch den Niederrhrein. Wir haben viele neue Streckenabschnitte und noch (für uns) unbekannte Teile des Niederrheins kennengelernt, die man gerne nochmals fahren möchte. Der Name "Rheinauen RTF " ist wirklich passend gewählt.
Die erste Kontrollstelle kam zwar überraschend früh bereits nach ca. 17 km und die zweite dann bei km 47,5, paßten aber gut zu den jeweiligen Streckenteilungen, die kurz danach kamen. Die von freundlichen Helfern angebotene Verpflegung war für uns ausreichend.
Die Ausschilderung der Strecke hat die Note sehr gut verdient. Hier war ein Streckenplaner am Werk, der vermutlich selbst sehr viele RTF mitfährt. Die Schilder selbst waren sehr deutlich erkennbar. Auf Gefahrenpunkte z. B. bei zu kreuzenden Straßen wurde deutlich und mit "professioneller" Beschilderung hingewiesen. An einer kurzen Schotterstrecke bei Wesel-Büderich, wo der Wegeanschluß an den Deich noch nicht abgeschlossen ist, stand zusätzlich ein Warnposten. Bei Abbiegungen waren oft doppelte Pfeile angebracht, wenn es erforderlich schien. Nach der Streckenteilung der 75 er Strecke von den längeren Strecken hatte man unter dem nächsten Bestätigungspfeil den Hinweis "75 km" angebracht. Bei dieser zweiten RTF des SV Orsoy hätte sich so mancher Verein Anregungen holen können, was man vielleicht bei der eigenen RTF-Ausschilderung noch verbessern könnte.
Fazit: Wer dieses Jahr nicht dabei war, sollte sich die RTF für das nächste Jahr vormerken. Für uns hat die 75er Runde jedenfalls viel Fahrspaß geboten. Die Kuchentheke war bei unserer Ankunft um 12 Uhr auch noch gut bestückt, sodaß wir den Sonntagmorgen gemütlich ausklingen lassen konnten.
Die Strecke mit einigen Bildern könnt ihr euch unter http://www.gpsies.com/map.do?fileId=kdlzpvfwmqrobtzn ansehen.

Gruß Werner

Henning Offline

Stammgast


Beiträge: 94

09.08.2009 20:15
#5 RE: RTF am Sonntag, 09.08.2009 in Rheinberg-Orsoy antworten

Mich konnte man auf der Strecke nicht finden, da ich nicht da war [gähnen]

Ich habe aber trainiert

Holger Offline

Forum-Profi

Beiträge: 654

10.08.2009 07:58
#6 RE: RTF am Sonntag, 09.08.2009 in Rheinberg-Orsoy antworten

In Antwort auf:
Holger haben wir, wie wir nachher hörten, nur um ein paar Minuten am Start verpaßt.


Das muss wirklich sehr knapp gewesen sein. Das war natürlich sehr schade, da ich den Rückweg gerne mit euch gefahren wäre.
Hier vielleicht noch ein paar Eindrücke zur 152 km Strecke, wobei Werner mit seinem Bericht auch meine Eindrücke wieder gibt und es von meiner Seite nicht mehr viel zu schreiben gibt
Die 152 km Strecke war m.E. sehr gut gewählt. Die Beschilderung ließ zu keiner Zeit irgendwelche Zweifel über die Fahrstrecke aufkommen.
Kurioses sah ich allerdings in der Nähe von Lintfort. Hier fuhr ich auf Wirtschaftswegen Richtung Ziel, als mich von weitem ein rotes Licht anstrahlte. Meine Befürchtung, dass eine Baustellenampel meinen Zeitverzug noch vergrößern würde bestätigte sich an dieser Kreuzung dann nicht.
In mitten von Feldern befand sich auf den kreuzenden Wirtschaftswegen eine Ampelanlage. Da die Ampel schnell auf grünes Licht wechselte konnte ich ohne absteigen weiterfahren und im Sinne der Straßenverkehrsordnung meinen Weg fortsetzen.

Mein Fazit. Alles super gut!

Hier gehts zur 152 km Strecke.
http://www.gpsies.com/map.do?fileId=awuurdzeydwuxmag

Tue zuerst das Notwendige,
dann das Mögliche,
und plötzlich schaffst Du das Unmögliche !

Joaquim Maria Machado de Assis

oder

Mach zuerst das Unmögliche möglich, dann erübrigt sich das Notwendige.
Kathrin Obert

 Sprung  
Bilder hochladen

Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor